Disabuse - Holland Thrash seit 1987!

Disabuse - Mit Gewalt zurück

1987 beschlossen 5 Freunde aus dem Osten der Niederlande, gemeinsam eine Band zu gründen.
Hardcore Punk und Thrashmetal wurden zu einer rohen musikalischen Mischung, in der die Jungs all ihre Frustrationen und Aggressionen ausdrücken konnten.

So entstand Disabuse, die erste Crossover-Metal-Band in den Niederlanden.

Das Debütalbum Sorrow & Perdition aus dem Jahr 1989 wurde sehr gut aufgenommen und ist nach wie vor bei Metal-Fans gefragt, die nicht in der Lage waren, eins der 2000 Exemplare zu ergattern.
In den folgenden Jahren hat Disabuse verschiedene CDs erfolgreich veröffentlicht.

30 Jahre Wahnsinn!

Disabuse gibt es nun seit mehr als 30 Jahren, "30 Jahre Wahnsinn", wie die Band es selbst beschreibt. Seit 1987 besteht Disabuse noch aus 3 der Freunde der ersten Stund. Patrick van der Beek (Bass), Brian Haverkamp (Gitarre) und Jeroen Keetels (Schlagzeug) werden jetzt von Sänger Steven Tolkamp (Art of Pantera, Godscum) und dem zweiten Gitarristen Eric Heuverhorst (Deathsquad) ergänzt.

Unter anderem spielte Disabuse beim Eindhoven Metal Meeting, bei Lucky Rocks, beim Vienna Metal Meeting, bei Stonehenge, beim Pitfest, beim Achterhoeks Metal Fest und natürlich bei De Zwarte Cross.

Das Album Death Machines aus dem Jahr 2017 ist die letzte Veröffentlichung von Disabuse. Das Album wurde mit einer Tournee durch niederländische Hallen mit einem überfüllten Atak in Enschede als Abschluss gefeiert.

Das Blut fließt immer noch. In der aktuellen Besetzung kehrt Disabuse zunehmend zum rauen Sound der frühen Zeit zurück. Disabuse gehen wieder ins Studio. Die Vorbereitungen für ein neues Album laufen auf Hochtouren. Ein Album, das wieder schön und roh klingen wird.

Disabuse ist eine gut geölte Metalmaschine, schnell und brutal

Aktuelles Line-Up:
Vox: Steven Tolkamp / Guitar: Edwin Woerdman / Guitar: Brian Haverkamp / Bass: Patrick v/d Beek / Drums: Jeroen Ketels

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.